Logo-BSA

Werratal Kultur- und Kongress-Zentrum

Umfeld Kureinrichtungen
Neue Strategien als Gesamtkonzept

Kurhaus-1Der kleine Kur- und Rehastandort Bad Sooden-Allendorf, soll sich durch dieses Gross-Projekt auch als Tagungszentrum in der "Mitte Deutschlands" etablieren.
(So kann die Werbebotschaft, frei übersetzt, interpretiert werden. Genannte Statistikdaten sind als Werbebotschaft, mit Vorbehalt, zu lesen.)

Vorbedingung: Das 1. Kurmittelhaus und die Veranstaltungshalle müssen abgerissen werden.

Genau 100 Jahre nach der Errichtung und 45 Jahre nach Abschluss der 10-jährigen Umbauarbeiten, wurde Anfang Oktober 2005 mit dem Abriss dieses historischen Kurmittelhauses, einschl. der später gebauten Veranstaltungshalle, begonnen.

abriss-00b

Das obere Foto zeigt den Rest des ehemals so imposanten Eingangsbereiches. Das untere Foto, ein Ausschnitt des Originals aus dem Jahre 2004, © Hans-Günter Rütter/Oberhausen (Danke für die Möglichkeit zur Veröffentlichung), bietet den Blick auf die Situation vor den Abrissarbeiten.

abriss-31

abriss-01Links die Ansicht von hinten, steht man am Wendischen Markt.

abriss-09Die rechte Bildansicht zeigt die linke Seite des Kurmittelhauses (von vorne gesehen), wie sie nie gesehen werden konnte. Dieser Blickwinkel wird, neben den weiteren Bildern, nun ein Zeitdokument sein, war er doch durch die Veranstaltungshalle und (bedingt) durch das Bauwerk der Konzertmuschel so nicht möglich.

Alle Fotos: Stand vom 10. November 2005 (Schlussphase).

Wegen der neuen Strategie, die in Bad Sooden-Allendorf in Bezug zum Gesundheitswesen in Verbindung mit dem Tourismus ab dem Jahre 2004 sichtbar wurde, sind diese und weitere Bilder im etwas grösseren Format unter Fotos-Abriss zu sehen. Aus der Sicht des "VfH-BSA" ist das ein historischer Wendepunkt.
Warum? In anderen Kurorten (In- und Ausland) werden historisch gewachsene Bauwerke im äusseren Erscheinungsbild erhalten und nur im Inneren modernisiert. Bei uns wird diese Traditionspflege in Bezug auf Kurgäste und Besucher, die ja gerade einen grossen Anziehungspunkt darstellt, als nicht zeitgemäss angesehen.

Aufgrund der Auswirkungen dieser Baumassnahme für etwa ein Jahr (auf Einwohner, Besucher und Gäste, auch mit einer eingeschränkten Verkehrsführung), bieten wir auf zwei Einzelseiten als Dokumentation eine Fotostrecke von den Abrissarbeiten in der Schlussphase.

Zur Fotostrecke der Abrissarbeiten
Zur Fotostrecke der Aufbau- Neubauarbeiten

- hs/ms -

© 1996-2011  «»  http://bsa.old-schulte.de/

Letzte Änderung: 08/09/2010 - 18:47 Uhr