Bilderstreifen-BSA

Stadtteil - Kleinvach

Kleinvach, früher "Vach an der Werra", liegt mit 151 m über NN direkt an der Werra, und hat eine Flächenausdehnung von 472 ha.
Mit Stand vom 30. Juni 2010 liegt die Einwohnerzahl bei 248 Personen!

Hier, bei entsprechender Wetterlage zwar auch im Nebel gelegen, ist es eigentlich ruhig.

EingangEingang-2Eine Nebenstrasse führt weg von der B27, an dem Ortsteil "Weiden" vorbei, in den Ort hinein.
Ja - wenn da nicht noch die Eisenbahnlinie wäre.

Was Wanderer oft durch Zufall sehen ist eine Eigenart von Kleinvach; es sind die in einem Terrassenbereich gegrabenen Kellerräume direkt oberhalb des Ortes. Wegen der ständigen Überschwemmungen durch das Werra-Hochwasser gab es (früher) im Ort keine Keller.

Werrabogen-1Werrabogen-2 Kleinvach liegt am "grossen Werrabogen". Die Werra bildet hier eine S-förmige Schleife (spiegelbildlich). Wenn man zur Hörne, und damit auf 523 m aufsteigt, hat man einen herrlichen Blick weit ins Werratal hinein, bis nach Bad Sooden-Allendorf.

Von Kleinvach aus (das schliesst den Ort Weiden mit ein) kann man, immer an der Werra entlang, oder etwas anstrengender, aufsteigen zu "Anna-Martha-Ruh", zur Hörne und weiter zum Schloss Rothestein.
Hinunter dann wieder zur Werra, und es schliesst sich, als Rundweg, ein einmaliger Wanderweg, der von Kleinvach aus beginnen kann.

Hier folgen nun noch einige sehenswerte Ansichten vom Ortsbereich des Ortes "Kleinvach".

V.d. Bruecke

Im Ort   Im Ort 1

Im Ort   Im Ort 3   Im Ort 2

- hs/ms -

© 1996-2011  «»  http://bsa.old-schulte.de/

Letzte Änderung: 23/08/2010 - 19:51 Uhr